Flüchtlingsunterbringung in der Altheimer Sport- und Kulturhalle

 Einen Tag vor der Sperrung der Altheimer Halle wurden die Vereinsvertreter über die Sperrung der Halle wegen der Unterbringung von Flüchtlingen informiert. 

 . Die Bevölkerung erfuhr es entweder über die Vereinsverantwortlichen, die kurzfristig die Eltern von Kindern und Jugendlichen und aktiven Sportlerinnen und Sportler über die Hallensperrung informieren mussten oder über die Medien. Die Vereine hatten keine Möglichkeit für einen solchen Fall einen Notfallplan auszuarbeiten und sich um künftige Trainingsorte zu kümmern oder aber ein passendes Alternativprogramm zusammenzustellen.

Schade. Die CDU hätte sich hier eine andere Informationspolitik des Landkreises und der Gemeinde gewünscht. Aus Sicht der CDU-Fraktion wäre es sinnvoll gewesen, die betroffenen Vereine im Vorfeld über eine mögliche Hallenbelegung zu informieren. Dadurch hätten sich die Sportler besser auf die aktuelle Situation einstellen können

Für die CDU ist es nun wichtig, dass die in der Altheimer Halle untergebrachten Flüchtlinge bei Begegnungen einen menschenwürdigen, respektvollen Umgang erfahren und dabei die in unserem Land gelebten Werte erfahren können. 

Nach oben