Unterstützung der Landwirte

Finanzminiser Dr. Thomas Schäfer: Wir unterstützen die von Ernteausfällen betroffenen Landwirte durch steuerliche Hilfsmaßnahmen

Der diesjährige Sommer hat beträchtliche Schäden in der Landwirtschaft aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit verursacht. „Viele unserer Landwirte müssen aus diesem Grund mit erheblichen Ernteeinbußen und damit verbundenen Mindereinnahmen rechnen. Da ist schnelle und unbürokratische Hilfe gefragt! 

Der diesjährige Sommer hat beträchtliche Schäden in der Landwirtschaft aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit verursacht. „Viele unserer Landwirte müssen aus diesem Grund mit erheblichen Ernteeinbußen und damit verbundenen Mindereinnahmen rechnen. Da ist schnelle und unbürokratische Hilfe gefragt! 

Wichtig sei es laut Schäfer, dass die Betroffenen ihr zuständiges Finanzamt zeitnah durch entsprechende Anträge über die Ernteschäden und dadurch entstandene finanzielle Belastungen in Kenntnis setzen. „Dann kann unsere Finanzverwaltung prüfen, welche steuerlichen Hilfsmaßnahmen im Einzelfall angewendet werden können“, erläuterte der Finanzminister. Möglich seien beispielsweise Maßnahmen wie Steuerstundungen ohne Stundungszinsen, Herabsetzungen der Vorauszahlungen für Einkommen- und Körperschaftsteuer oder etwa ein vorläufiger Aufschub von Vollstreckungen unter Verzicht auf Säumniszuschläge. Nähere Informationen hierzu finden Sie im entsprechenden Erlass.

In Ausnahmesituationen flexibel reagieren

„Mithilfe unseres steuerrechtlichen Instrumentariums lässt sich in Ausnahmesituationen wie dieser durchaus flexibel reagieren. Ich möchte deshalb alle betroffenen Landwirte ermuntern, sich bei ihren Finanzämtern vor Ort über Hilfsmöglichkeiten zu informieren“, so Finanzminister Dr. Schäfer abschließend.

 

Nach oben